Spezielle Schmerztherapie – was ist das?

In der speziellen Schmerztherapie behandeln wir das Symptom „Schmerz“ und hier vor allem chronische Schmerzzustände und komplizierte akute Schmerzerkrankungen.

Chronische Schmerzen unterscheiden sich im Wesentlichen von akuten Schmerzen, die plötzlich auftreten und zumeist nur kurz anhalten. Akute Schmerzen sind für Ihren Körper eine wichtige Warnfunktion, dass etwas in Ihrem Organismus plötzlich nicht mehr in Ordnung ist und Sie dem schmerzenden Körperteil Beachtung schenken müssen. Diese wichtige Warnfunktion geht bei chronischen Schmerzen verloren und der Schmerz selbst wird zu einer eigenständigen Erkrankung. Zur Behandlung der Erkrankung „Schmerz“ bedarf es häufig einer interdisziplinären Zusammenarbeit von unterschiedlichen Fach- und Berufsgruppen, deren Ergebnisse beim spezialisierten Schmerztherapeuten zusammengetragen werden, um ein individuelles Behandlungskonzept für Sie zu entwickeln. Es kommen nicht-medikamentöse sowie medikamentöse Maßnahmen zur Linderung Ihrer chronischen Schmerzen zum Einsatz.

Wir möchten Ihnen mit unserer schmerztherapeutischen Fachkompetenz beratend zur Seite stehen, um Ihre Schmerzen zu lindern, Ihre Lebensqualität zu verbessern und Sie wieder am Alltag mehr teilhaben zu lassen. Gegenseitiges Vertrauen ist hierbei eine wichtige Basis für den Behandlungserfolg.

Häufige behandlungsbedürftige Schmerzerkrankungen sind:

  • Kopf- und Gesichtsschmerzen, z.B. Migräne, Spannungskopfschmerz, Übergebrauchskopfschmerz, Cluster-Kopfschmerz, Trigeminusneuralgie
  • chronische Rückenschmerzen
  • Gelenkschmerzen bei Arthrose/Arthritis
  • neuropathische Schmerzen (Nervenschmerzen), z.B. i.R. eines CRPS, einer Zosterneuralgie (Gürtelrose), einer Polyneuropathie, von Phantomschmerzen, von zentralen Schmerzsyndromen
  • Fibromyalgiesyndrom / Myofasziale Schmerzsyndrome
  • Tumorschmerzen